Matthias Sammer neuer Sport-Vorstand

Es war die Nachricht, die nach der EURO einschlug wie eine Bombe: Matthias Sammer wird neuer starker Mann im sportlichen Bereich des FC Bayern München und löst den bisherigen Sportdirektor Christian Nerlinger ab. Zuvor bekam der frühere DFB-Sportdirektor die Freigabe des Deutschen Fußball-Bund durch Präsident Wolfgang Niersbach.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß begründete die Absetzung Nerlingers mit unterschiedlichen Auffassungen bezüglich der Ziele und Visionen des Vereins. Bereits Ende Mai habe man sich auf das Ende der gemeinsamen Zusammenarbeit verständigt, wollte jedoch keine Unruhe in die EURO bringen und ließ mit der Verkündung daher bis nach dem Turnier auf sich warten.

Matthias Sammer selbst machte bei seiner Präsentation einen erleichterten Eindruck. „Wenn der FC Bayern ruft, ist das etwas Besonderes." Er bedankte sich beim DFB für die Freigabe und machte den Bayern-Fans Hoffnung, sofort Erfolg zu haben. Uli Hoeneß, der die Verpflichtung Sammers persönlich einfädelte, zeigte sich ebenfalls zufrieden mit der Einigung. Sammer habe den Verantwortlichen immer wieder imponiert und trage die meiste Verantwortung für die letzten Erfolge der DFB-Junioren. Karl-Heinz Rummenigge nannte Sammer gar das Herzstück des FC Bayern, denn er werde sich um die erste Mannschaft, die Jugendabteilungen und das Scouting kümmern.

4.7.12 16:21, kommentieren

Werbung