FC Bayern will Javi Martinez - scheitert es an der hohen Ausstiegsklausel?

Es ist das wohl heißeste Wechsel-Thema in diesem Sommer beim FC Bayern. Javi Martinez, Chefstratege des spanischen Erstligisten Athletic Bilbao. Der 23-jährige, frischgebackene Europameister wird schon längere Zeit mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Diese Woche bezogen dann auch erstmalig Offizielle des FC Bayern Stellung zu diesem Thema. 

 

Matthias Sammer etwa auf seiner Präsentations-Pressekonferenz:

"Grundsätzlich hat dieser Spieler die Qualität. Qualität, die nichts kostet, ist am Ende nicht so viel wert. Deswegen kostet er auch etwas. Hier sitzen Menschen, die dem Verein gegenüber eine Verantwortung haben. Verrückte Sachen kann man immer machen, aber keine unvernünftigen. Ich kenne diesen Spieler gut. Ich sollte ihn aber noch sehr gut kennenlernen. Die Verantwortlichen, die den Spieler schon länger gesehen haben, schätzen ihn als sehr sehr gut ein. Warten wir es doch einfach mal ab."

Auch Trainer Jupp Heynckes sprach offen über das Interesse an dem Spieler:

"Es ist ja kein Geheimnis, dass wir mit der Agentur von Javi Martinez gesprochen haben. Ich habe außerdem mit dem Präsidenten von Bilbao gesprochen, der zufällig damals mein Spieler war. Allerdings weiß ich wie die Basken ticken. Sie beharren auf die Ausstiegsklausel, aber es ist auch klar das der FC Bayern diese Ausstiegsklausel nicht bezahlen wird. Hoffnung hat man immer, aber das ist sicher nicht so einfach."

1 Kommentar 4.7.12 21:29, kommentieren

Werbung


Rückkehrer Claudio Pizarro: „Kann hier meine Ziele erreichen"

Bereits von 2001 bis 2007 spielte er für den FC Bayern. Über die Umwege FC Chelsea und Werder Bremen hat er nun wieder den Weg zurück nach München gefunden: Claudio Pizarro. Der mittlerweile 33-jährige Peruaner freute sich am Mittwoch, wieder in München zu sein:

„Es gibt viele neue Sachen hier, aber ich habe auch viele Freunde wieder um mich rum. Es ist sicher ein Vorteil für mich, dass ich weiß wie es beim FC Bayern funktioniert. Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein."

Seine Eindrücke zum Konkurrenzkampf im Sturm schilderte er wie folgt:

„2001 waren es noch mehr, aber natürlich sind das tolle Spieler. Konkurrenz gibt es überall wo man hingeht, du musst einfach um deinen Platz kämpfen. Damals ist es mir auch gelungen, nach harter Arbeit meine Qualitäten zu zeigen. Ich möchte mich erneut durchsetzen, weil ich mich als Stürmer Nummer Eins oder Zwei nicht zufrieden gebe. Deshalb ist wichtig für mich eine gute Vorbereitung zu absolvieren. Wenn mir das auf Anhieb nicht gelingt, muss ich trotzdem weiterhin alles daran setzen zu spielen. Es ist zwar schade, dass ich noch verletzt bin, aber ich denke das ich in zwei Wochen mit der Mannschaft trainieren kann." 

„Ich habe mich nochmal für Bayern entschieden, weil es der beste Verein in Deutschland und einer der besten Vereine in Europa ist. Zudem habe ich noch viele Ziele in meiner Karriere und ich glaube, dass ich sie hier erreichen kann. Wir haben eine Qualität in der Mannschaft, die man woanders selten findet. Das Triple wäre super."

Zur neuen sportlichen Leitung um Matthias Sammer hatte er auch seine Meinung:

„Er wird uns sicherlich sehr helfen. Damals war er ein guter Spieler und er hat viel Ahnung vom Fußball. Ich wurde genauso von der Meldung überrascht wie alle anderen. Der Verein hat so entschieden und ich bin mir sicher, dass sie immer das Beste für die Mannschaft und den Verein wollen." 

1 Kommentar 4.7.12 17:42, kommentieren

Neuzugang Xherdan Shaqiri: „Der perfekte Verein für mich"


Er ist der neue Flügelflitzer beim FC Bayern: Xherdan Shaqiri. Der 21-jährige Schweizer Nationalspieler begann am 03. Juli seine Aufgabe beim FC Bayern und stand einen Tag später den Medien Rede und Antwort.

„Das erste Training war sehr gut und ich habe mich gut eingefunden. Ich fühle mich pudelwohl hier und merke einfach, dass das der perfekte Verein für mich ist. Es passt alles hier, es ist schon nochmal was anderes als in Basel, alles größer und hier wird nochmal anders gearbeitet. Ich als junger Spieler kann mich bei einem großen Verein nur weiterentwickeln und da ist der FC Bayern für mich perfekt. Es ist mein Ziel hier, mich durchzusetzen.
Ich habe mit Ottmar Hitzfeld über den FC Bayern gesprochen und für mich war klar, wenn ich ein Angebot des FC Bayern bekomme, dass ich nicht lange zögern werde."

Auch zum neuen Sport-Vorstand Matthias Sammer wusste er einige Worte zu verlieren:

„Matthias Sammer kennt man natürlich auch als junger Spieler, ich habe auch mitbekommen wie er mit Dortmund 2002 Meister geworden ist. Ich denke man hat einen guten Sportdirektor gefunden, der viel über Fußball weiß und genau weiß, was er will. Er möchte die Mannschaft weiterbringen und wird uns dabei helfen."

Auf die Frage, wie er sich einen Platz in der Mannschaft erarbeiten will fügte er hinzu:

„Ich glaube es ist immer ein Vorteil gegenüber den anderen Spielern, die bei der EURO dabei waren, wenn man von Anfang an die Vorbereitung mitmacht. Aber ich denke sie werden auch mit frischen Kräften und frischen Köpfen bei der Sache sein, wenn sie wieder da sind. Es ist wichtig, dass ich mich schnell integriere und meine Leistung bringe. Deshalb hat sich das Thema Olympia für mich auch erledigt, weil ich mich am besten integriere wenn ich hier bin und 100% für den FC Bayern geben kann."

Ein konkretes Ziel formulierte der junge Schweizer auch:

„Wir wollen alles angreifen diese Saison und zumindest die Meisterschaft wieder nach München holen."

4.7.12 17:09, kommentieren

Haftstrafe für ehemaligen FCB-Profi Breno!

Das Münchner Landgericht hat heute eine Haftstrafe in Höhe von drei Jahren und neun Monaten gegen den ehemaligen Bayern-Profi Breno ausgesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 22 Jahre alte Brasilianer im vergangenen Jahr vorsätzlich seine Villa im Münchner Vorort Grünwald in Brand gesteckt hat.

Kurz vor der Urteilsverkündung brach der Brasilianer das erste Mal sein Schweigen und entschuldigte sich bei seinem ehemaligen Verein, dem Eigentümer der Villa und seiner Familie, für die er kein gutes Vorbild gewesen wäre. 

Die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe über fünf Jahre und sechs Monate, die Verteidigung plädierte für einen Freispruch. Im Falle eines Schuldspruchs appellierte die Verteidigung auf ein mildes Urteil von zwei Jahren auf Bewährung, der Angeklagte habe schließlich nichts anderes als den Fußball und seine Familie. Ein Strafvollzug im Ausland wäre das sportliche Aus für den jungen Brasilianer.

4.7.12 15:30, kommentieren

Staatsanwaltschaft kündigt Ermittlungen gegen FC Bayern an

Im Zuge der Gerichtsverhandlung gegen den ehemaligen Bayern-Verteidiger Breno wird nun auch gegen den FC Bayern ermittelt. Wie Breno dem Gericht mitteilte, habe er regelmäßig Schlaftabletten in größeren Mengen aus dem Medizinschrank des deutschen Rekordmeisters entwendet: „Von dem Medikament habe ich immer eine Packung zu Hause gehabt, die ich mir aus der medizinischen Abteilung des Clubs einfach mitgenommen habe.”

Daraufhin kündigte die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den FC Bayern an. Es gehe um Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz, kommentierte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft den Vorfall.

Der FC Bayern hat diese Vorwürfe vehement zurückgewiesen: „Diese Aussagen entbehren jeglicher Grundlage. Grundsätzlich gibt es beim FC Bayern keine Schlafmittel", kommentierte der ehemalige Sportdirekter Christian Nerlinger diese Thematik. Mediendirektor Markus Hörwick bekräftigte diese Aussage mit den Worten: „Es bleibt bei dieser Aussage."

4 Kommentare 4.7.12 15:41, kommentieren

DFL terminiert Spieltage 1-6

Am 24. August startet die 50. Bundesliga-Saison mit dem Eröffnungsspiel des letztjährigen Meisters Borussia Dortmund gegen Werder Bremen. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat nun die Spieltage 1-6 zeitgenau terminiert. Für den FC Bayern beginnt demnach die Saison am 25. August um 15.30 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth. Das erste Heimspiel der Saison gegen den VfB Stuttgart findet an einem Sonntag statt. Die Spiele des FC Bayern sehen somit wie folgt aus:

 

1. Spieltag, Sa. 25.08.2012, 15.30 Uhr: Greuther Fürth - FC Bayern

2. Spieltag, So. 02.09.2012, 17.30 Uhr: FC Bayern - VfB Stuttgart

3. Spieltag, Sa. 15.09.2012, 15.30 Uhr: FC Bayern - 1. FSV Mainz 05

4. Spieltag, Sa. 22.09.2012, 15.30 Uhr: FC Schalke 04 - FC Bayern

5. Spieltag, Di. 25.09.2012, 20.00 Uhr: FC Bayern - VfL Wolfsburg

6. Spieltag, Sa. 29.09.2012, 15.30 Uhr: Werder Bremen - FC Bayern

4.7.12 16:32, kommentieren

Bayern beginnt Vorbereitung auf die neue Saison

Es ist endlich wieder soweit, der FC Bayern startete am gestrigen Dienstag die Vorbereitung auf die neue Saison. Vor einigen Medienvertretern und rund 1000 Fans nahmen die Profis des Rekordmeisters nach ihrem Urlaub wieder die Arbeit auf. Besonderes Augenmerk lag dabei natürlich auf die zahlreichen Neuzugänge des Klubs: Dante, Claudio Pizarro, Xherdan Shaqiri, Tom Starke sowie die wohl hauptsächlich in der 2. Mannschaft zum Einsatz kommenden Mitchell Weiser, Lukas Raeder und Emre Can, der bereits im letzten Jahr schon bei den Profis mittrainierte. Noch nicht dabei war der Kroate Mario Mandžukić vom VfL Wolfsburg, der sich nach seinem Einsatz bei der EURO noch im Urlaub befindet, wie auch die anderen Nationalspieler.

Nach den üblichen Aufwärmübungen bat Trainer Jupp Heynckes seinen unvollständgen Kader zu einigen Passübungen und einem Trainingsspiel, ehe die 98-minütige Einheit von Gymnastik und einem lockeren Auslaufen beendet wurde.

Vor dem Training stimmte der Vorstand um Karl-Heinz Rummenigge, Karl Hopfner und dem neuen Sport-Vorstand Matthias Sammer die Spieler noch auf die neue Saison ein, die nach drei 2. Plätzen im Vorjahr nun endlich wieder mit Titeln beendet werden soll.

4.7.12 16:04, kommentieren